24. Juli 2008

Yes, we can!

Nur ganz kurz ein Eindruck zur Rede von Barack Obama an der Siegessäule, wohin Ulf und ich natürlich wie tausende andere gepilgert sind:
Der Mann hat schon ein Charisma, das einen wirklich einfängt. Ich gebe zu, anfällig für solche Führungsfiguren und pathetische Reden zu sein, aber das Erlebnis heute an der Siegessäule war schon einprägsam. So viele junge Leute waren da, alle scheinbar getragen von der Hoffnung, dass dieser Mann die Welt ein bisschen besser machen kann. Ob das dann wirklich so kommt, wenn er denn vielleicht, hoffentlich im November gewählt wird, steht sicher noch auf einem anderen Blatt, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Für alle, die die Rede nochmal im Original sehen wollen: KLICK
Ich hatte schon an einigen Stellen eine Träne im Augenwinkel, sicher aber auch der ganzen Atmosphäre geschuldet...
Hier noch ein paar Eindrücke, eingefangen durch meine Kamera-Linse:
Ich weiß gar nicht, ob man das in anderen Städten überhaupt nachvollziehen kann. Aber Berlin hat schon seit gestern abend kein anderes Thema gehabt als diese Rede heute. Bereits gestern sprachen alle nur über Obama, und ob man denn zur Siegessäule gehen würde oder nicht... Das ist etwas, was mir sicher fehlen wird - Berlin ist schon der Mittelpunkt Deutschlands...
Aber nach diesem ereignisreichen Tag ist die Maus jetzt wirklich tot und muss ins Bett - gut' Nacht!

1 Kommentar:

  1. Ich habe mir eben ein Stück angesehen … selbst dabei geht eine besondere Atmosphäre von ihm aus – live ist das natürlich noch etwas vollkommen anderes.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails