10. August 2008

Regen, lieber Regen.... II

Heute nur ganz kurz, denn mein Zug gen Essen, wo ich morgen einen Kick-Off für ein neues Trainingsprogramm habe, fährt bald.
Kurz vor meinem Lauf regnete es seit langem endlich mal wieder in Berlin. Und mit Regen meine ich nicht drei Tropfen oder drei Millionen Tropfen in 10 Minuten, sondern einen angenehmen stetig leichten Regen, der die Erde mal wieder so richtig durchweichen konnte. Also bin ich schlauerweise gleich mit Kappe gestartet, weil ich mir schon dachte, dass ich bestimmt während des Laufs auch noch ein bißchen was abkriegen würde. Und genau so war es und es war genau so herrlich wie immer im Regen zu laufen. Erwähnte ich etwas schon mal, dass ich das liebe???
Auf meiner Strecke, die diesmal 5,23 km lang war, verbrachte ich wieder meine Intervalle, die ich diesmal in der von Jenny Hadfield empfohlenen 'Happy Pace' lief. So sah das Ergebnis der Intervalle dann aus: 7:25 min/km, 6:57 min/km, 7:09 min/km, 6:57 min/km, 7:07 min/km, 7:25 min/km.
Komisch, dass dieses Tempo sich diesmal so gut angefühlt hat, während ich mich ja in der letzten Woche so gequält habe. Aber ich hab' auch brav meine Muskeln gedechnt, Sehnen gekühlt etc.
In der Rückschau war es heute also mal wieder richtig gut und die zweite Woche des 'Freeway to 10k'-Programms ist damit auch schon um. Bin mal gespannt, was ab Mittwoch auf mich wartet...

Kommentare:

  1. Das freut mich so unheimlich für Dich!!! Viel Glück morgen und ich freue mich mit!

    AntwortenLöschen
  2. Das Programm muß ich mir jetzt mal angucken gehen - du schwärmst ja richtiggehend davon.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails