1. September 2008

Wochenplan

Samstag sollte mein nächster Lauf stattfinden, aber aufgrund von langem Ausschlafen (Girl's Night mit meiner Nachbarin und Freundin am Freitag zog sich etwas hin...), Besuch bei der Internationalen Funkausstellung (Spielplatz für Schatzi!) und einem abendlichen Besuch der 'Dreigroschenoper' im Berliner Ensemble (das Stück wurde gestern 80 Jahre alt und hat wenig seiner Aktualität verloren) war ich so im Freizeitstress, dass das Ganze auf Sonntagmorgen verschoben werden musste. Da schaffte ich es dann auch, mich nach einiger Überredung um 8 Uhr aus dem Bett zu hieven und um 8.30 Uhr die dritte Runde meiner 4. Woche im Freeway to 10k - Programm anzugehen.
Es ging schwer, ich war müde, hatte eigentlich keine wirkliche Lust, lief aber erstaunlich schnell und flott, wollte nichts erwarten. Den 3. Laufintervall musste ich ein bißchen vorher abbrechen - ich konnte einfach nicht mehr. Beim 4. Laufintervall bekam ich Seitenstiche. Den 5. + 6. Laufintervall lief ich langsam und in einer sicherlich sehr merkwürdig anmutenden Körperhaltung, denn ich ließ einfach alles fallen und es fühlte sich gut an rechts in der Taille, wo die Seitenstiche waren, etwas einzuknicken. In dieser Schlaffi-Haltung trabte ich dann auch ganz gemächlich vor mich hin und fühlte mich das 1. Mal während dieses Laufes so richtig wohl. Insgesamt habe ich es denn auch auf 6,63 km in 51:44 min gebracht.
Körperlich komme ich scheinbar gerade ein bißchen an meine Grenzen: mein rechtes Bein zickt wieder ziemlich rum und ich dehne und creme wieder wie ein Weltmeister, außerdem merke ich, dass mir der Spaß ein bißchen verloren gegangen ist.
Deshalb habe ich folgenden Plan ausgeheckt, der sich auch ziemlich gut mit meinem Wochenplan verbinden lässt: ich setze diese Woche mit dem Programm aus und werde nur 3x in dieser Woche laufen - so wie ich lustig bin! Da ich ab morgen wieder für vier Tage im Düsseldorfer Umland weile und wieder voll im Seminargeschehen eingebunden bin, lässt sich so ein kurzer 30minütiger Lauf morgens vor dem Seminar auch einfach besser integrieren als ein 1stündiges Programm.
Mittwoch soll es dann also auf die Bahn gehen und Freitag möglichst auch... ich werde nach meiner Rückkehr berichten!
Bis dahin, allen eine tolle Woche!

Kommentare:

  1. Nein, das Spaß sollte niemlas nie auf der Strecke bleiben bzw. erst gar nicht mitkommen und deswegen finde ich Deinen Plan nicht nur vernünftig sondern richtig gut. Ganz ehrlich bin ich überzeugt das Du die 10 Kilometer mit Spaß locker erreichen und es ist Banane ob dies nun etwas früher oder später ist. Dir ebenfalls eine aufregend schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  2. Pienznäschen hat es so schön und so treffend zusammengefasst - da kann ich mich nur anschließen.

    Zu dem Podrunner F210K Programm: Kennst du auch die "Vorstufe" Gateway to 8K? Ich hab' mich mal daran versucht, Level 1 Week 1 ausprobiert. Puh! Ganz schön heftig. An den 10k Freeway mag ich da gar nicht erst denken... ;-)

    Ich wünsche dir eine schöne, entspannte Laufwoche. Pfeif auf das Programm :-D

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails