9. Oktober 2008

Raindrops keep falling on my head



Ja, so schön kann Regen sein!
Ja, so gut kann man sich fühlen nach fast 6 gelaufenen Kilometern, klitschnass, mit einem Strahlen im Gesicht und trotzdem noch schnell draußen dehnen - wen stört das bißchen Nass von oben!
Ja, so merkwürdig kann es sein, wenn Menschen unter Kapuzen versteckt schnell von Dach zu Dach huschen, während man selbst jeden Regentropfen auf der Nasenspitze einfach nur genießt.
Ja, so toll sind die kleinen Kreise, die zu großen werden, wenn ein Tropfen in die Spree fällt.
Ja, so fühlte es sich schon als Kind an, wenn man genüsslich mit den Schuhen in eine Pfütze sprang.
Ja, so wundervoll glänzen goldene Herbstblätter auf den Wegen, sauber gewaschen vom Regen!
Ja, so lebendig fühlt man sich, wenn man prustend die letzten Meter im Höchsttempo hinter sich bringt.
Ja, so kann ein Lauf im Regen sein - schnell, stark, nass und herrlich!

Und dieses Lied lag mir einfach auf den Lippen als ich mit einem Lächeln wieder in die kuschelige Wohnung trat. Woher kam es wohl angeweht?

Kommentare:

  1. Wow, das erinnert mich an einen meiner ersten Laeufe, den ich wirklich genossen habe und bei dem es auf einmal gar nicht mehr so schwer fiel. Meine Schwiegermutter erwartete mich schon ganz besorgt mit einem Handtuch an der Haustuer, aber mein Mann wusste, dass ich den Lauf geniessen wuerde.

    Aus deinem Bericht kann man wunderbar den Spass herauslesen, den du bei der Sache hattest.

    Laufen im Regen ist doch etwas ganz besonderes und immer wieder ein Erlebnis!

    AntwortenLöschen
  2. Ohja, wenn man den Regen so genießen kann wie Du gestern, dann ist er toll - es gibt aber bei mir auch Tage, da wäre ich nicht traurig wenn es nicht regnen würde, aber an anderen mag ich den Regen auch arg.

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhh, herrlich, wunderbar geschrieben. Man kann die Regentropfen beinahe spüren, wie sie Stirn und Nase kitzeln. Klasse, danke.

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Lied hab ich auch schon oft bei meinen Regenläufen im Kopf gehabt. Es ist ein wahrer Genuss! Und die Leute, die sich unter dem Regenschirm verkriechen und noch nie gelaufen sind, werden auch nicht verstehen.

    ...because I'm free.....

    AntwortenLöschen
  5. Pass' nur auf, dass du nicht laufsüchtig wirst. Bei mir fing es auch damit an, dass ich bei jedem Wetter vor der Tür war - und noch heute kann ich den Tag nur richtig "erspüren", indem ich ihn morgens vor dem Frühstück in (jahreszeitlich angepassten) Laufklamotten "getestet" haben ;-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails