9. Februar 2009

Feddich

Samstag abend bin ich spät wieder gekommen und habe gestern erstmal ausgiebigst den freien Sonntag genossen: ausschlafen, Kuchen backen, spazieren gehen, Kuchen essen...
Dann packte es mich aber doch noch und ich lief wie geplant meine 7,5 km, sogar in erstaunlichen 55:19 min @7:13 min/km. Da es schon dunkel war als ich aufbrach, bin ich ganz langweilig auf der beleuchteten Spreeseite zum Kanzleramt hin gelaufen, umgedreht und wieder zurück gelaufen.
Auf dem Rückweg kam mir dummerweise der Wind entgegen, aber es lief gut.
Nachdem ich dann heute die Vorbereitungen für die nächsten vier Seminartage in München und Halle/ Westfalen abgeschlossen hatte, war ich einfach nur eins: feddich!
An Laufen heute nicht mehr zu denken, sogar 5 km erscheinen mir unmachbar, denn alle Knochen tun mir weh und ich bin todmüde! So fiel ich von der Badewanne gerade direkt ins Bett und werde bald das Licht löschen, denn mein Taxi zum Flughafen klingelt morgen früh um 5.30 Uhr! Oh Gott...

Kommentare:

  1. Na hoffentlich überstehst du die Tage trotzdem gut ;)

    Und dass du gestern nach gegessenem Kuchen noch los bist, alle Achtung. Nach ordentlichem Futter fällt mir das immer recht schwer.

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal hat die Spätschicht doch Vorteile. Zum Beispiel morgen früh :-)
    Auf der anderen Seite ist es abends nicht so angenehm in der Firma.
    Vielleich morgens länger schlafen und mittag früher heimgehen ?

    AntwortenLöschen
  3. Das Leben ist eins der härtesten;-) Schön, wie Du so die längeren Distanzen jetzt einfach so läufst.

    AntwortenLöschen
  4. Zur Zeit hast Du ja richtig Stress.
    Da ist Laufen genau der richtige Ausgleich!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails