2. November 2009

Anders...

...ist, wie Ihr wohl schon bemerkt haben dürftet, mein Blog-Design. Allerdings eher unfreiwillig, denn da meine alte Festplatte - just während ich eh am Blog-Design rumbastelte und alles anders aussah - einen Abgang gemacht hatte und ich auf der neuen Festplatte alles neu installiert hatte, wollte ich meine gesicherte xml-Vorlagen-Datei wieder installieren. Dabei ist aber irgendwas schief gegangen und ganz viele meiner Widgets an der Seite waren auf Nimmerwiedersehen verloren. Irgendwo gibt es bestimmt ein Nirvana für all die verloren gegangenen Dateien, Programme usw. aller User dieser Welt - die amüsieren sich da bestimmt über uns.... egal..... wird sich also in nächster Zeit hier und da immer noch mal einiges ändern, bevor ich wieder alles so hin getüdelt habe wie es mir gefällt.

...ist, mein Lauf- und Blog-Verhalten in letzter Zeit. Irgendwie gibt es momentan wichtigere Dinge, wobei die gar nicht mal etwas mit Hochzeitsplanungen oder so zu tun haben, wie man ja nach meinem letzten Post vermuten könnte. Ich weiß nicht, ich laufe zwar, ich laufe, wenn ich es denn tue auch gerne. Aber irgendwie empfinde ich es momentan manchmal ein bißchen als Zwang und davon gibt es schon zuviel in meinem Leben als dass ich das bei den Dingen, die ich freiwillig tun will auch noch haben muss. Genauso verhält es sich auch mit dem Bloggen. Ich tue es (Laufen und Bloggen), wenn ich Lust dazu habe und nicht mehr sklavisch dreimal die Woche. Ich will mir da jetzt keinen Druck machen - irgendwann wird sich da schon wieder eine Regelmäßigkeit einstellen, aber irgendwie merke ich, dass ich immer noch mit all' den Veränderungen in diesem Jahr zu kämpfen habe, die mich doch noch etwas platt machen (seelisch), was sich dann auch körperlich durch ein großes Erholungsbedürfnis auswirkt.

...war mein Lauf heute, denn selten brauchte mein Forerunner so lange bis er einen Satelliten gefunden hatte, weil eine dicke, fette Wolken-Nebel-Decke über der Förde hing. Ich dachte fast, mir fällt der Himmel auf den Kopf als ich an der Förde entlang lief. Aber auch das war ein schönes Ambiente an der Kiellinie. Die Förde hatte so wenig Wasser, dass es eine richtige Brandung gab, was ich genossen habe, indem ich einen Ohrstöpsel rausnahm, um die Brandung zu hören, das Klatschen der Wellen an der Kaimauer und auf dem harten Sand der Förde besser hören zu können. Habe mich die ganze Zeit wohl und gut gefühlt - schön!

Kommentare:

  1. Jassi, Du wirst schon für Dich das richtige Verhältnis finden - ich finden neutralen Blog im übrigen sehr hübsch.

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, es wäre auch nicht richtig, sich beim Bloggen zu irgendetwas gezwungen zu fühlen. Es ist schließlich nur ein Hobby, das Spaß bringen soll. Also mach das nur, wenn es das auch tut ;)

    AntwortenLöschen
  3. Anders bedeutet ja nicht schlechter und Dein Anders hört sich nun wahrlich nicht nach etwas schlechtem an, sondern vielmehr nach einer bewussten Entscheidung dazu :)
    (Wobei so Festplattengeschichten immer ätzen sind ;))

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails