9. Juni 2010

Blue Hour

Da ich einen neuen Arbeitsplan habe, den meine Chefin (ich!) mir auferlegt hat, bin ich aufgrund eines aushäusigen Termins und Kühlschrank-Auffüll-Pflichten heute erst um 21:30 Uhr dazu gekommen, überhaupt ans Laufen zu denken. Es hatte vorher ordentlich geschüttet, die Schwüle des Tages war runtergewaschen, aber die Erde dampfte als ich startete. Außerdem war 'Blue Hour' was man aufgrund der vielen Wolken zwar kaum sehen konnte, aber die Sonne ging unter, ab und zu lugte sie rot durch eine Lücke und verstärkt durch die tiefhängenden Wolken und die viele Feuchte in der Luft war alles wie in hellblaues Licht getaucht - die Förde leuchtete geradezu! Herrlich! Gut, dass ich noch gestartet war, denn wie so oft in den letzten Tagen schrie der Schweinehund natürlich ganz schön laut. Aber bei diesem tollen Anblick verstummte sogar er!

Aufgrund des Besuchs meiner Eltern und tollen Ausflügen bei herrlichstem Wetter blieben die geplanten regelmäßigen Läufe natürlich mal wieder aus. Aber vielleicht klappt es mit meinem neuen Arbeitsplan ja ganz gut, so dass ich auch das Laufen wieder ein bißchen besser geregelt bekomme.

Große Dinge werfen überall ihre Schatten voraus:

  • die nächsten beiden Wochen sind mal wieder komplett mit Seminaren belegt, Vorbereitungen, Planungen, Buchungen

  • der Hochzeitstermin rückt näher, Schuhe wollen ausgesucht, Friseur-Termine gebucht, Ringe aufgearbeitet werden

  • die Reiseroute für die Hochzeitsreise wird quasi täglich wieder über den Haufen geworfen, sicher ist bisher nur unsere erste Übernachtung in Los Angeles

  • wunderschöne Fotos warten noch auf Bearbeitung

  • mit dem neuen Namen aufgrund der Hochzeit plane ich bereits schon Logo und Branding neu - auch diese Seite wird nicht lange so aussehen wie sie derzeit aussieht


Ach, alles spannedn irgendwie! Und irgendwie habe ich gerade auch das Gefühl, dass ich mein Leben wieder ein bißchen mehr in der Hand habe. Vielleicht war die Talsohle jetzt durchschritten mit den schlechten Nachrichten bzgl. der Krankheit meiner Mutter und gemeinsam gehen wir jetzt wieder bergauf, freuen uns auf die Aussicht auf dem Gipfel - denn glücklicherweise geht es auch bei ihr bergauf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails