8. Dezember 2010

Life according to Facebook

Still geworden hier in der letzten Zeit...

Abgesehen von meinen sonntäglichen hoffentlich nachdenkenswerten Beiträgen bin ich gerade zugegebenermaßen blogfaul. Es ist halt auch die stille Zeit des Jahres, ich bin fleißig am Weihnachtselfen und schiebe gerade auch noch das eine oder andere Jahres-End- bzw. Jahres-Anfangs-Projekt an.

Ein bißchen neidisch beobachte ich die mutigen Läufer, die trotz der derzeitigen Wetterverhältnisse hier ihre Runden zu drehen scheinen. Ich bin schon bei meinen wenigen Ausflügen zu meinem Auto sturzgefährdet und finde es einfach "arschglatt". Hat wahrscheinlich mit meiner inneren Einstellung zum Schnee und vor allem zum Eis zu tun, denn ein Weihnachtsfest, das ich mit gebrochenem Ellenbogen verbracht habe, reicht mir für dieses Leben. So werden meine Schritte schon eierig, wenn ich das kalte Weiß nur vorsichtig betrete - und genau dann würde es mir nämlich auch mit Sicherheit passieren. Also lasse ich das mit dem Laufen derzeit lieber und habe deshalb auch hierüber nicht viel zu berichten. Aus Gründen des Energieüberschusses habe ich aber in den letzten Tagen mal wieder auf meine diversen Yoga- und Pilates-DVD's zurückgegriffen und kann so einen Start in den Tag mit Ralf Bauer oder Ursula Karven beim Yoga auf Mallorca wirklich nur empfehlen!

Meine Zähne schieben sich fröhlich in eine neue Position und ich mache jede Woche ein Status-Foto. Morgen sind bereits vier Wochen mit meiner Zahnspange um und ich werde mal sehen, ob ich eine Gegenüberstellgun hier veröffentliche, den in meinen Augen hat sich definitv schon was getan. Und das ist gut so, denn das motiviert mich für die nächsten 17 Monate. Das Essen ist natürlich etwas komplizierter als bisher, denn einfach gedankenlos in ein Brötchen beißen funktioniert eben nicht mehr. Aber so esse ich bewusster, langsamer und dadurch hoffenltich auch ein bißchen weniger...

Außerdem startet jetzt ja langsam auch die Zeit der Jahresrückblicke und auf Facebook bin ich über einen besonders witzigen gestolpert, der viele Statusberichte des Jahres 2010 in einer Collage zusammenfasst. Diese möchte ich hier gerne teilen, denn obwohl das Jahr ja noch nicht zu Ende ist, scheint diese Collage doch einen recht guten Überblick über die für mich wichtigen Themen des Jahres 2010 wiederzugeben:

Kommentare:

  1. Ohja, langsam beginnt das Rückblicken ... Deiner auf FB gefällt mir.

    Mit Angst laufen ist sicher nicht ideal und muss auch nicht sein, aber die meisten Wege in der Stadt (oder eben im Örtchen wie hier) sind einen Tag nach dem Schneefall gut geräumt und es funktioniert mit ein wenig Straßenseitenwechseln ganz gut (nur so als kleiner Ruck ;) )

    AntwortenLöschen
  2. @Julia: Nja... leider sah das bei uns mit den Bürgersteigen ganz anders aus - nix geräumt, alles Eis... Aber der Regen und die 6°C des heutigen Tages haben ganze Arbeit geleistet, yippieh! Ich hoffe, es friert über Nacht nicht, denn nachdem ich heute den ganzen Tag im Zug verbracht habe, könnte ich mir morgen durchaus ein Läufchen bei 6°C und Regen auf freien Gehwegen vorstellen... ;-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails