25. März 2008

Österlicher Sonnen-Sonntags-Lauf

Entgegen allen Wettervorhersagen strahlte die Sonne am Sonntag morgen von einem österlich-blauen Himmel in die klirrende Kälte hinein. Zum Erstaunen meiner Eltern hatte ich bereits Samstag abend angekündigt, dass ich beabsichtigte um 8 Uhr in der Frühe laufen zu gehen. Großes Erstaunen und Kommentare wie 'Na, das wollen wir ja mal sehen...' ergingen über mich, aber all' das prallte an mir ab!
Gewandet in ein neues Lauf-Shirt, dass ich bei der großen Wiedereröffnungs-Sonder-Aktion bei Karstadt Sport in Bremen zum halben Preis ergattert hatte, trabte ich also meinen im Vorfeld bei jogmap.de ausgemessen Kurs entlang. Die Sonne hatte bereits richtig Kraft und wärmte richtig, sobald aber Schatten über mich fiel, wurde es bitterkalt.
Es war ein herrlicher Lauf, mein Oberschenkel ziepte überhaupt nicht und ich war für meine Verhältnisse diesmal richtig schnell unterwegs: 7:47 min/km! Außerdem positiv zu bemerken: keine Menschenseele unterwegs, kein einziger Hund, keine doofen Kommentare! Das Laufen auf dem Land in aller Herrgottsfrühe hat doch was für sich!
Gestern schlugen Ulf und ich uns dann nach Abschluss der Osterfeierlichkeiten wieder durch das Schneegestöber über die Autobahn nach Berlin zurück. Das von mir zum Laufen bestimmte Hörbuch, das beim Laufen nicht gehört wird, fand also seinen Nutzen auf unserer Autofahrt und wir sind bei 'Die Säulen der Erde' bereits bei CD 6. Macht sich beim Fahren einfach besser als beim Laufen!
Nachher werde ich einen besonderen Versuch starten: Bisher bin ich ja immer insgesamt 5 km unterwegs gewesen - inkl. Aufwärm- und CoolDown-Walk! Nachher will ich dann mal eine Strecke von 5 km komplett durchlaufen. Bin mal gespannt wie lange ich dafür brauchen werde?! Momentan scheint zumindest die Sonne und ich bin zuversichtlich, dass ich nachher schönes Laufwetter haben werde. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails