6. April 2008

Es zuckelt sich so vorwärts

Meine selbst verordnete Pause hat noch zwei Tage länger gedauert, denn Freitag musste ich erstmal einen ziemlichen Prosecco-Rausch ausschlafen und gestern war Shopping angesagt. Aber als ich dann heute morgen um neun den ersten Blick auf den Wecker tat, war klar, dass mich heute nichts drinnen hält. Mann, hat mir das gefehlt in der letzten Woche!
Nein, mit meinem Bein ist leider noch immer nicht alles in Ordnung. Ich habe es zwar echt geschont in der Woche, war lediglich Montag im Hotel-Pool ein bißchen schwimmen. Aber es zwackt so vor sich hin! Besser ist es zwar, aber nicht ganz in Ordnung. Aber ich musste es heute einfach wieder probieren. Hab' auch extrem darauf geachtet, dass ich die Schuhe nicht zu fest schnüre, habe mir lediglich eine 4,18 km-Strecke rausgesucht - zum wieder-eingrooven! Auf dem Rückweg beim Bäcker vorbei und Brötchen für das Sonntags-Frühstück geholt.
Der Lauf war auf jeden Fall herrlich! Anfangs hab' ich mein Bein etwas gespürt, dann aber besonders darauf geachtet, dass ich mit beiden Füßen gleichmäßig abrolle. Und siehe da: es wurde immer besser!
Mein Theorie besagt sowieso folgendes: Da ich einen belegten Hüft-Schiefstand und Längendifferenz in den Beinen habe, wird ein Bein mehr belastet als das andere. Um meinen rechten Fuß (Knorpelschaden) zu schonen, bin ich in letzter Zeit immer mit einer Bandage am rechten Fuß gelaufen, was die unterschiedliche Belastung ggf. noch vergrößert hat. Meine Theorie ist also, dass mein rechtes Bein entweder zu viel Belastung alleine trägt oder bisher immer weniger belastet wurde als das linke. Dementsprechend darf es dann vielleicht auch ein bißchen maulig sein!
Ich werde das ganze weiter beobachten, ohne Bandage laufen (das ging nämlich heute ausnehmend gut) und die Belastung ein wenig zurückschrauben - kürzere Strecken, langsamer laufen!
Dass das mit dem langsam laufen gar nicht so einfach ist, habe ich heute gemerkt, denn mein Schnitt lag heute bei unglaublichen 6:47 min/km. Für mich ist das schon fast Weltrekord!
Auf meiner Runde kamen mir heute außerdem viele Teilnehmer des Halbmarathon entgegen, zu Fuß, auf dem Fahrrad auf dem Weg zum Start! Mann, hab' ich die beneidet!!! Und ich bekenne öffentlich: Ich wäre nächstes Jahr gerne dabei!!!

Kommentare:

  1. Blöd ist immer, dass man die Ursache so lange suchen muss, wenn es irgendwo zwickt oder zwackt. Viel Erfolg und Geduld dabei.

    Und ich kann Dein öffentliches Bekenntnis gut nachvollziehen. Hab mir heute im Sportstudio auch schon wieder die Ausschreibung für den HM im August mitgenommen *träum*.

    AntwortenLöschen
  2. Du waerst also gern dabei im naechsten Jahr beim HM? Mach es einfach, such Dir ein gutes Trainingsprogramm und los geht's. Das Trainingsprogramm bei www.go-coach.de find ich persoenlich gut gelungen. Ganz viel Erfolg wuensche ich Dir! Ich habe uebrigens auch erst am 1.1.2007 angefangen, konsequent Sport zu treiben (und dabei abzuspecken). Rausgekommen ist nun - letzten Sonntag - ein geniales Marathon-Ergebnis: Ich bin total happy. NACHMACHEN! (so oder so aehnlich).
    Beste Gruesse, Bodo (www.bodo-laeuft.de)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails